Netzeinspeisung von elektrischer Energie

Sie erzeugen elektrische Energie und wollen bei uns einspeisen? Wir unterscheiden nach zwei gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Anlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Als regionalen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz können Sie den aus regenerativen Quellen erzeugten Strom in unser Versorgungsnetz einspeisen.

Anlagen nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWK-G)

Eine Kraft-Wärme-Kopplungsanlage (KWK-Anlage) erzeugt elektrische Energie und Prozesswärme. Durch die gleichzeitige Abgabe beider Energieformen erreichen KWK-Anlagen einen sehr hohen Nutzungsgrad.

Wichtige Hinweise für die Errichtung einer Eigenerzeugungsanlage

Einspeisekapazität

Im Versorgungsnetz können örtlich in begrenztem Maße Einspeisekapazitäten zur Verfügung stehen.

Für die Anbindung an den bestehenden Hausanschluss bzw. einen zu ermittelnden Netzverknüpfungspunkt können technische Baumaßnahmen notwendig werden. Eine entsprechende Netzprüfung und/oder Abstimmung sollte daher vor Ihrem Baubeginn erfolgen.

Anlage anmelden

Eine Anlagenprüfung wird nach entsprechender Anmeldung Ihres Elektroinstallateurs von uns durchgeführt. Die Anmeldung beinhaltet:

  • Formular zum Anschluss an das Niederspannungsnetz
  • Aktuellen Lageplan des Grundstücks mit Kennzeichnung der Platzierung der Anlage
  • Technisches Datenblatt der Anlage
  • Beschreibung der Schutzeinrichtungen
  • Beschreibung des Generators/Wechselrichter

Anmeldung im Marktstammdatenregister (MaStR) der Bundesnetzagentur

Das Marktstammdatenregister ist das Register für den deutschen Strom- und Gasmarkt. Im MaStR sind vor allem die Stammdaten zu Strom- und Gaserzeugungsanlagen zu registrieren. Außerdem sind die Stammdaten von Marktakteuren wie Anlagenbetreibern, Netzbetreibern und Energielieferanten zu registrieren. Das MaStR wird von der Bundesnetzagentur geführt.

Fertigstellung und Inbetriebsetzung

Zur Inbetriebnahme der Eigenerzeugungsanlage muss uns der Antrag zur Fertigstellung und Inbetriebsetzung vorliegen.

Bei der Inbetriebnahme unterstützen wir Sie gerne, bitte sprechen Sie einen Termin frühzeitig mit uns ab.

Weitere Informationen zu Eigenerzeugungsanlagen wie z. B. Fördersätze finden Sie auf der Internetseite der Bundesnetzagentur.

VDE-FNN Formulare für Erzeugungsanlagen